Gallerie
Link

 

 


 

Allgemein

 

Bauwerft

Stapellauf

In  Dienst

Besatzung
Offz. / Uffz u. Mannsch.

s. Liste

s. Liste

s. Liste

5 / 65

Verbleib

s. Liste

 

 


 

Abmessungen

 

Länge  (m)

Breite  (m)

Tiefgang  (m)

Verdrängung   (t)

62,3

8,9

2,82

775

 

 


 

Antrieb

 

Maschinenanlage

Leistung   (PSw)

2  stehende 3fach Expansionsmaschinen mit zugeschalteten  Bauer-Wach-Abampfturbinen /
2 kohlebefeuerte Marinekessel System Schulz 16,6 atü

2150

 

Geschwindigkeit   (kn)

Fahrbereich   (SM bei kn)

Schrauben/Durchm.   (m)

Ruder

16,8

4000 /  10

2 / 2,15

1
ab Mitte 1943: 2

 

 


 

Bewaffnung

 

Anzahl

Typ

 

Name

Bauwerft

Stapellauf

In Dienst

Verbleib

M261

Atlas-Werke, Bremen

10.04.1942

10.09.1942

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen ab 50 abgebrochen.

M262

Atlas-Werke, Bremen

25.06.1942

30.12.1942

gesunken  25.08.1944. Bordeaux

M263

Atlas-Werke, Bremen

17.12.1942

18.05.1943

gesunken 06.08.1944nördl. Ile d`Yeu nach Seegefecht

M264

Atlas-Werke, Bremen

19.05.1943

21.09.1943

gesunken 08.07.1944 vor Helgoland durch Fliegerraketen.

M265

Atlas-Werke, Bremen

21.09.1943

15.01.1944

nach dem Kriege an USSR  T-721 ab 47 KURS ab 61 abgebrochen.

M266

Atlas-Werke, Bremen

18.03.1944

15.08.1944

gesunken  26.08.1944. Kiel durch Fliegerbomben gehoben, erneut gesunken 11.03.1945 Kiel durch Fliegerbomben.

M267

Atlas-Werke, Bremen

13.06.1944

08.03.1945

nach dem Kriege an USSR  T-107 ab 60 abgebrochen.

M271

Rickmers-Werft, Wesermünde

1942

30.01.1943

gesunken  05.08.1944.Pauillac durch Fliegerbombe

M272

Rickmers-Werft, Wesermünde

1942

26.03.1943

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen

M273

Rickmers-Werft, Wesermünde

1943

15.05.1943

gesunken  12.1.1945.bei Egersund nach Seegefecht

M274

Rickmers-Werft, Wesermünde

1943

12.06.1943

gesunken 04.09.1944.Schelde-Mündung

M275

Rickmers-Werft, Wesermünde

25.05.1943

04.09.1943

.nach dem Kriege an Großbritannien ab 47 Frankreich ANCRE ab 52 Schulhulk LUCIFER 

M276

Rickmers-Werft, Wesermünde

1943

30.10.1943

gesunken 04.09.1944.Schelde-Mündung

M277

Rickmers-Werft, Wesermünde

25.11.1943

05.02.1944

.nach dem Kriege an Großbritannien ab 47 Frankreich Q109 ab 60 LUCIFER ab 67 abgebrochen

M278

Rickmers-Werft, Wesermünde

25.01.1944

20.04.1944

nach dem Kriege an USA ab 56 Bundesmarine SEESTERN ab 60 WBM1

M279

Rickmers-Werft, Wesermünde

04.07.1944

21.10.1944

nach dem Kriege an USSR  T-702 ab 47 ASTRONOM ab 55 abgebrochen.

M280

Rickmers-Werft, Wesermünde

 

unfertig

versenkt 26.07.1946 im Skagerrak.

M291

Lindenau, Memel

27.03.1943

05.08.1943

nach dem Kriege an USSR  T-711 ab 51 MERIDIAN

M292

Lindenau, Memel

19.06.1943

24.11.1943

gesunken  21.08.1944. Girondemündung nach Fliegerbombentreffer

M293

Lindenau, Memel

1943

26.04.1944

gesunken 02.05.1945 vor Göteborg durch Fliegerbombe

M294

Lindenau, Memel

04.03.1944

28.08.1944

nach dem Kriege an USA ab 56 Bundesmarine SEEPFERD ab 60 WBM 6 ab 66 abgebrochen

M295

Lindenau, Memel

1944

unfertig

unfertig vesenkt 45 Gotenhafen gehoben Polen PANNA WODNA ab 82 abgebrochen.

M296

Lindenau, Memel

1944

 

zerstört 23.03.1945 mit Helling.

M297

Lindenau, Memel

1945

 

zerstört kurz nach Baubeginn.

M301

Unterweser Schiffb.-Ges.

09.04.1941

11.10.1941

gesunken  04.05.1945. Skagerrak durch Fliegerbombe

M302

Unterweser Schiffb.-Ges.

28.07.1941

18.04.1942

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen

M303

Unterweser Schiffb.-Ges.

26.12.1941

05.09.1942

gesunken 11.10.1944. nahe Kiberg  Torpedotreffer sowj. SBoote

M304

Unterweser Schiffb.-Ges.

30.04.1942

17.11.1942

gesunken  25.08.1944. Bordeaux

M305

Unterweser Schiffb.-Ges.

20.10.1942

15.02.1943

gekentert in Sturm  17.01.1945. bei Brüsterort

M306

Unterweser Schiffb.-Ges.

19.12.1942

04.05.1943

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen

M307

Unterweser Schiffb.-Ges.

16.06.1943

11.10.1943

gesunken  21.07.1944. n. Langeoog Fliegertorpedo

M321

Oderwerke, Stettin

29.03.1941

19.09.1941

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen

M322

Oderwerke, Stettin

31.05.1941

06.12.1941

brennend gestrandet 10.01.1945  Lepsoy. 1948 gehoben

M323

Oderwerke, Stettin

09.08.1941

11.06.1942

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen

M324

Oderwerke, Stettin

20.09.1941

28.11.1942

nach dem Kriege an USSR  T-703 ab 60 abgebrochen

M325

Oderwerke, Stettin

31.10.1942

18.05.1943

gesunken  05.08.1944.  Pauillac Fliegerbombe

M326

Oderwerke, Stettin

30.01.1943

23.10.1943

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen.

M327

Oderwerke, Stettin

12.06.1943

04.03.1944

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 49 USSR.

M328

Oderwerke, Stettin

12.06.1943

18.08.1942

nach dem Kriege an USA ab 20.07.49 Italien ANTILOPE

M329

Lübecker MaschBauGes, Lübeck

27.05.1943

24.03.1944

gesunken 30.03.1945. Wilhelmshafen Fliegerbombe

M330

Lübecker MaschBauGes, Lübeck

07.02.1944

21.10.1944

nach dem Kriege an USSR  T-712 ab 59 abgebrochen.

M341

Neptun-Werft, Rostock

10.06.1941

19.04.1942

nach dem Kriege an USSR T-722  ab 52 CUGUS  ab 60 abgebrochen.

M342

Neptun-Werft, Rostock

11.06.1941

07.06.1942

nach dem Kriege an USSR T-704  ab 61 abgebrochen

M343

Neptun-Werft, Rostock

06.12.1941

20.09.1942

gesunken 14.06.1944. nahe Insel Jersey Seegefecht

M344

Neptun-Werft, Rostock

13.12.1941

14.12.1942

gesunken 23.08.1944. Rochefort

M345

Neptun-Werft, Rostock

27.06.1942

24.01.1943

gesunken  18.05.1943. Dünkirchen Fliegerbombe

M346

Neptun-Werft, Rostock

27.06.1942

18.04.1943

gesunken 17.07.1943. Tanafjord Torpedotreffer sowj. U-Boot SC 403

M347

Neptun-Werft, Rostock

07.11.1942

04.07.1943

gesunken  25.08.1944. nw Schiermonnikoog Fliegerraketen

M348

Neptun-Werft, Rostock

07.11.1942

19.09.1943

nach dem Kriege an USSR  T-713  ab 55 YINT ab 64 abgebrochen

M361

Schichauwerft, Königsberg

05.03.1941

24.07.1942

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen.

M362

Schichauwerft, Königsberg

01.04.1941

26.10.1942

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen.

M363

Schichauwerft, Königsberg

31.05.1941

05.01.1943

gesunken  25.08.1944. Bordeaux.

M364

Schichauwerft, Königsberg

09.08.1941

04.03.1943

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen..

M365

Schichauwerft, Königsberg

25.07.1942

20.04.1943

nach dem Kriege an Großbritannien ab 19.11.47 Norwegen.

M366

Schichauwerft, Königsberg

05.09.1942

11.06.1943

gesunken  08.08.1944. St. Nazaire Fliegerbombe

M367

Schichauwerft, Königsberg

23.12.1942

05.07.1943

gesunken  08.08.1944. St. Nazaire Fliegerbombe.

M368

Schichauwerft, Königsberg

15.02.1943

14.08.1943

gesunken 15.04.1945 Südnorwegen nach Kollision mit U2328.

M369

Schichauwerft, Königsberg

18.06.1943

21.09.1943

nach dem Kriege an USSR  T-723  ab 55 VOLNOMER ab 64 abgebrochen.

M370

Schichauwerft, Königsberg

17.07.1943

03.11.1943

gesunken 12.08.1944. vor Royan Fliegerbombe

M371 ex TS 1

Schichauwerft, Königsberg

31.07.1943

15.12.1943

nach dem Kriege an USA.

M372 ex TS 3

Schichauwerft, Königsberg

25.09.1943

02.02.1944

gesunken 13.05.1944. Swinemünde Minentreffer

M373 ex TS 5

Schichauwerft, Königsberg

30.11.1943

15.05.1944

nach dem Kriege an USA.

M374 ex TS 6

Schichauwerft, Königsberg

18.12.1943

27.06.1944

nach dem Kriege an USA.

M375 ex TS 8

Schichauwerft, Königsberg

10.03.1944

25.07.1944

nach dem Kriege an USA.

M376 ex TS 10

Schichauwerft, Königsberg

19.04.1944

23.08.1944

gesunken 11.04.1945. bei Hela Fliegerbombe

M377 ex TS 11

Schichauwerft, Königsberg

27.06.1944

27.10.1944

nach dem Kriege an USSR  T-705 ab 60 abgebrochen.

M378 ex TS 13

Schichauwerft, Königsberg

1944

 

unvollendet gesunken 05.45. Rostock

M379

Schichauwerft, Königsberg

   

mit Helling zerstört 1945.

M380

Schichauwerft, Königsberg

   

mit Helling zerstört 1945..

M381

Elsflether Werft, Elsfleth

15.02.1941

09.08.1941

gesunken 12.02.1945. w. Kristiansand Torpedotreffer

M382

Elsflether Werft, Elsfleth

28.06.1941

20.12.1941

gesunken 31.01.1945. w. Molde Torpedotreffer norw. MTB 712

M383

Elsflether Werft, Elsfleth

22.11.1941

20.06.1942

gesunken  13.08.1944  n. Spiekeroog Raketentreffer

M384

Elsflether Werft, Elsfleth

12.19.1942

19.12.1942

gesunken 11.08.1944. bei Nantes

M385

Elsflether Werft, Elsfleth

1943

17.05.1943

gesunken 15.08.1944. n. Les Sable d´Olonne nach Seegefecht

M386

Elsflether Werft Elsfleth

01.07.1943

09.10.1943

nach dem Kriege an USSR  T 714  ab 55 PULKOVO ab 63 abgebrochen.

M387 ex TS 2

Elsflether Werft, Elsfleth

1943

11.02.1944

gesunken 02.05.Lübeck.

M388 ex TS 7

Elsflether Werft, Elsfleth

22.04.1944

22.07.1944

nach dem Kriege an USA  ab56 Bundesmarine SEEHUND  ab 60 WBM 5 ab 73 abgebrochen.

M389 ex TS 12

Elsflether Werft, Elsfleth

22.07.1944

20.12.1944

nach dem Kriege an USA.

M401

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

04.04.1942

30.11.1942

Nach dem Kriege an USSR  T-706  ab 59 abgebrochen.

M402

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

04.04.1942

03.01.1943

gesunken 15.05.1944 Boulogne  Fliegerbombe.

M403

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

15.09.1942

27.02.1943

gesunken 19.04.1945 sw. Göteborg  Fliegerbombe.

M404

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

14.10.1942

26.03.1943

nach dem Kriege an Großbritnnien  ab 48 an Frankreich Q 110.

M405

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

.1942

29.04.1943

nach dem Kriege an USSR  T-715  ab 55 KENGUR  ab58 abgebrochen

M406

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

30.12.1942

02.06.1943

nach dem Kriege an USSR  T-707  ab 60 abgebrochen.

M407

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

15.02.1943

19.06.1943

nach dem Kriege an USSR  T-724  ab 55 TARAN  ab 61 abgebrochen.

M408

Rotterdamsche Droogdok My, Rotterdam

25.03.1943

03.07.1943

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich

M411

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

22.08.1942

29.10.1942

nach dem Kriege an USSR  T-708  ab 55 JURNA   gestrandet 06.01.1959 Kil´din-Mogil´nyi   abgebrochen.

M412

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

05.09.1942

09.12.1942

gestrandet 0903.1945 bei Granville.

M413

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

26.10.1942

13.01.1943

gesunken 21.07.1944 Narwabucht Fliegerbombe.

M414

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

09.11.1942

07.02.1943

gesunken 17.05.1943 w. Texel Torpedotreffer

M415

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

16.01.1943

15.03.1943

nach dem Kriege an USSR  T-725  ab 55 REOSTAT  an 61 abgebrochen

M416

Konigl. Mij.N.V. ”DeSchelde"  Vlissingen

13.02.1943

07.04.1943

gesunken 12.11.1944 Südnorwegen nach Seegefecht.

M421

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

29.11.1941

10.09.1942

gesunken 13.02.1945 Kolberg durch Minentreffer (deutsche Mine)

M422

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

06.08.1942

28.10.1942

gesunken 04.08.1944 St. Malo Fliegerbombe.

M423

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

29.11.1942

nach dem Kriege an USSR  T-709  ab 59 abgebrochen

M424

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

22.12.1942

gesunken 04.08.1944 St. Malo Fliegerbombe  1947 durch Frankreich gehoben und ausgeschlachtet

M425

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

31.01.1943

nach dem Kriege an USSR  T-716  an 59 abgebrochen

M426

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

05.03.1943

gesunken 01.09.1944 Kristiansand Süd Fliegerbombe

M427

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

14.04.1943

gesunken 13.11.1944 Rekkefjord.  siehe M416

M428

Wilton-Fijenoor d N.V. Schidam

18.10.1942

29.05.1943

gesunken 08.08.1944 St. Nazaire Fliegerbombe.

M431

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

07.03.1942

29.09.1942

Nach dem Kriege an USSR  T-710  ab 59 abgebrochen.

M432

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

07.03.1942

27.10.1942

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich SUIPPE  ab 53 abgebrochen.

M433

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

11.04.1942

24.11.1942

gesunken 26.10.1944 Vegafjord Fliegerbombe

M434

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

11.04.1942

23.12.1942

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich

M435

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

27.06.1942

08.02.1943

gesunken 14.05.1944 nördlich Ameland Fliegerrakete

M436

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

27.06.1942

06.03.1943

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 19.11.1947 Norwegen  ab 50 abgebrochen

M437

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

27.06.1942

28.04.1943

nach dem Kriege an USSR  T-726  ab 51 GIDROGRAF  ab 55 MAGNIT  ab 61 abgebrochen

M438

Nederlandsche Scheepsb.  Mij. Amsterdam

27.06.1942

10.06.1943

gesunken 08.08.1944 St. Nazaire Fliegerbombe.

M441

P. Smiz jun. Rotterdam

19.06.1942

26.11.1942

nach dem Kriege an USA  ab 56 Bundesmarine SEELÖWE. ab 60 WBM III ab 70 abgebrochen

M442

P. Smiz jun. Rotterdam

17.08.1942

31.12.1942

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich MARNE  ab 57 Q 93.

M443

P. Smiz jun. Rotterdam

15.09.1942

01.02.1943

nach dem Kriege an USSR  T-727  ab 53 DZINAL  ab 64 abgebrochen

M444

P. Smiz jun. Rotterdam

30.11.1942

04.04.1943

gesunken 14.08.1944 vor Brest Fliegerbombe und Minentreffer

M445

P. Smiz jun. Rotterdam

12.12.1942

08.05.1943

gesunken 31.12.1944 Hamburg Fliegerbombe.

M446

P. Smiz jun. Rotterdam

03.02.1943

08.06.1943

nach dem Kriege an USSR  T-717  ab 51 BUJ

M451

Gusto Werf, Schidam

24.12.1941

04.01.1943

gestrandet 30.01.1944 nahe Porkkala.

M452

Gusto Werf, Schidam

19.12.1942

07.02.1943

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich AISNE  ab 52 Q 109

M453

Gusto Werf, Schidam

15.12.1942

20.03.1943

nach dem Kriege an USA  ab 49 abgebrochen

M454

Gusto Werf, Schidam

1943

10.05.1943

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich  ab 48 abgebrochen

M455

Gusto Werf, Schidam

07.12.1942

11.06.1943

gesunken 04.1945 Cuxhaven Fliegerbombe  gehoben und repariert

M456

Gusto Werf, Schidam

03.03.1943

02.07.1943

nach dem Kriege an USSR  T-728  ab 60 abgebrochen

M459

Nederlandsche Dok Mij., Amsterdam

1942

07.12.1942

gesunken 10.04.1944 Narwabucht Fliegerbombe.

M460

Nederlandsche Dok Mij., Amsterdam

31.07.1942

06.02.1943

nach dem Kriege an USA  ab 56 Bundesmarine SEEIGEL  ab 60 WBM 2  ab 84 abgebrochen

M461

Nederlandsche Dok Mij., Amsterdam

24.10.1942

25.03.1943

nach dem Kriege an USSR  T-718  ab 59 abgebrochen

M462

Nederlandsche Dok Mij., Amsterdam

27.01.1943

07.05.1943

gesunken 11.09.1944 nördlich Skagens Horn Fliegerbombe

M463

Nederlandsche Dok Mij., Amsterdam

1943

03.07.1943

gesunken 25.08.1944 Bordeaux

M467

v.d. Giessen & Zonens Scheepwerfen, Krimpen/Ijssel

09.01.1942

31.10.1942

nach dem Kriege an USSR  T-719  ab 51 ALAGEZ  ab 64 abgebrochen

M468

v.d. Giessen & Zonens Scheepwerfen, Krimpen/Ijssel

09.07.1942

03.12.1942

gesunken 12.08.1944 westlich Namsos Minetreffer.

M469

v.d. Giessen & Zonens Scheepwerfen, Krimpen/Ijssel

09.071942

06.01.1943

gesunken 04.07.1944 nordwestlich Vlieland nach Gefecht mit brit. MTB

M470

v.d. Giessen & Zonens Scheepwerfen, Krimpen/Ijssel

29.10.1942

27.02.1943

nach dem Kriege an USSR  T-720  ab 55 BRIZ  ab 66 abgebrochen.

M471

v.d. Giessen & Zonens Scheepwerfen, Krimpen/Ijssel

29.10.1942

12.04.1943

gesunken 25.09.1944 auf Reede Den Helder Fliegerbombe.

M475

J & K Smit, Kinderdijk

29.08.1942

23.12.1942

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich Q 111.

M476

J & K Smit, Kinderdijk

03.10.1942

20.031943

nach dem Kriege an Großbritannien  ab 47 Frankreich Q 88

M483

Boele's Scheepswerfen & Maschine Fabriek N.V., Bolnes

16.05.1942

01.12.1942

gesunken 15.06.1943 im Kanal Fliegerbombe

M484

Boele's Scheepswerfen & Maschine Fabriek N.V., Bolnes

25.08.1942

20.01.1943

nach dem Kriege an USSR  T-729  ab 60 abgebrochen.

M486

Verschure & Co., N.V.,  Amsterdam

16.05.1942

03.12.1942

gesunken 06.08.1944 Les Sables nach Seegefecht

M489

L. Smit & Zoon,  Kinderdijk

28.08.1942

15.05.1944

gesunken 23.12.1944 südl. Mosterhavn Torpedotreffer

M495

Gebr. Pot, Bolnes

04.09.1942

11.03.1943

nach dem Kriege an USA  ab 47 Frankreich  dort abgebrochen

M496

Gebr. Pot, Bolnes

12.01.1943

07.06.1943

nach dem Kriege an USSR  T-730  ab 56 BUNAR  ab 70 abgebroc

 

nicht gebaut:

M268 - 270, M281 - 290, M298 - 300, M308 - 320, M331 - 340, M349 - 360, M390 - 400, M409 - 410, M417 - 420, M429 - 430, M439 - 440, M447 - 450, M457 - 458, M464 - 466, M472 - 774, M477 - 482,  M485, M487 - 488, M490 - 494, M497 - 501