Räumboot

R 102 - R 129

Minen-Räumboot Amtsentwurf 1939

 

 


 

 

Gallerie
Link

 

 


 

Allgemein

 

Bauwerft

Stapellauf

In  Dienst

Besatzung
Offz. / Uffz u. Mannsch.

s. Liste

s. Liste

s. Liste

1/29 - 2/36

Verbleib

s. Liste

 

 


 

Abmessungen

 

Länge  (m)

Breite  (m)

Tiefgang  (m)

Verdrängung   (t)

38,6

5,82

1,51

135

 

 


 

Antrieb

 

Maschinenanlage

Leistung   (PSe)

2 MAN - 8zyl.-Viertakt-Diesel

1800

 

Geschwindigkeit   (kn)

Fahrbereich   (SM bei kn)

Schrauben/Durchm.   (m)

Ruder

20,0

900/15

2 Voith-Schneider-Propeller 1,8 m

keine

 

 


 

Bewaffnung

 

Anzahl

Typ

Schuß  (gesamt)

2 - 6 (R102-107, R109-111)

2cm

2000 - 6000

1 (R108, R112-129)

3,7cm

1000

 3-6 (R112-129)

 2cm

 

ab 03.44

 RAg-8,6

 

 

 

Name

Bauwerft

Stapellauf

in Dienst 

Verbleib

R 102

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

23.05.42

26.11.47 an USA, 16.06.48 an Nord. Taucherbetrieb, Lübeck Wohnboot. 10.09.49 A. van Holt Homburg als Rheinschlepper, 15.09.53 re an US-Navy

R 103

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

03.06.42

04.11.45 an UdSSR

R 104

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

16.06.42

04.05.45 gesunken  Kaiser-Wilhelm-Kanal

R 105

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

27.06.42

04.11.45 an UdSSR

R 106

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

10.07.42

versenkt 15.08.42  westl. Hungerburg durch sowj. Fliegerbombe

R 107

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

04.08.42

04.11.45 an UdSSR

R 108

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

15.08.42

gesunken 16.04.44  nähe Terschelling nach Kollision mit R 229

R 109

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

30.08.42

versenkt 26.11.42  westl. Fecamp durch deutsche Mine

R 110

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

12.09.42

versenkt 10.06.44  durch Minentreffer

R 111

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

27.09.42

versenkt 05.07.44  Insel Vlieland durch brit. Fliegerbombe und Artillerie

R 112

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

11.10.42

gesunken 02.06.45  Altenbruch auf Reede nach Kollision

R 113

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

29.10.42

20.12.45 an UdSSR

R 114

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

08.11.42

26.04.43 zwischen Dünkirchen und Calais von Mine getroffen, beim Einschleppen 27.04. gesunken

R 115

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

19.11.42

05.12.47 an Großbritannien, Versuchsboot ML 6115, abgebrochen 1954

R 116

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

08.12.42

versenkt 29.05.44  nähe Calais durch Minentreffer

R 117

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

19.12.42

26.11.47 an USA, 28.05.48 A. Zedler Lübeck als Wohnschiff, 01.55 zum Eigentum angekauft

R 118

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

09.01.43

1945 an USA, 21.01.47 gesunken in Kieler Bucht durch Eispressung

R 119

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

23.01.43

versenkt 03.04.43  Kiel durch britische Fliegerbombe

R 120

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

17.02.43

01.12.47 an USA,  29.06.48 WStrDir. Münster als Wohnschiff,  18.10.49 W. Schnaas Neuwied  Umbau zum Rheinschlepper DOROTHEA begonnen,  15.09.53 U.S.N. 139,  16.11.56 an Bundesmarine als SKORPION,  03.08.62 ausser Dienst  Wohnboot WBR XVI,  01.07.74 Marinekameradschaft Borkum Wohnboot SKORPION

R 121

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

11.03.43

05.45 in Norwegen verblieben

R 122

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

19.03.43

20.12.45 an UdSSR

R 123

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

01.05.43

versenkt 29.05.44  nähe Le Havre durch Fliegerbombe

R 124

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

08.05.43

20.12.45 an UdSSR

R 125

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

28.05.43

versenkt 15.06.44  nähe Boulogne durch britische Fliegerbombe

R 126

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

22.06.43

versenkt 14.04.45  im großen Belt nach Minentreffer

R 127

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

02.07.43

01.12.47 an USA, 29.07.49 H. Fleck Duisburg als Rheinschlepper, 15.09.53 U.S.N. 141, 30.11.56 an Bundesmarine als DENEB, 28.07.61 ausser Dienst Wohnboot WBR VII, 20.06.68 Marinekameradschaft Frankfurt/Main als Wohnheim

R 128

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

10.07.43

01.12.47 an USA, 28.05.48 Fa. Zedler Lübeck als Wohnboot, 17.10.49 W. Schnaas Neuwied als Rheinschlepper ANNEGRET, 15.09.53 U.S.N. 151, 16.11.56 an Bundesmarine als ARKTURUS, 31.05.63 ausser Dienst  Wohnboot WBR XVII, ab 1968 Zielschiff MORITZ, gesunken 14.03.68  im Marinearsenal Wilhelmshaven nach Brand, Wrack 1969 selbstversenkt

R 129

Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

12.08.43

versenkt 15.06.44   Boulogne durch britische Fliegerbombe