Räumboot

R 218 - R 300

Minen-Räumboot Amtsentwurf 1942

 

 


 

 

Gallerie
Link

 

 


 

Allgemein

 

Bauwerft

Stapellauf

In  Dienst

Besatzung
Offz. / Uffz u. Mannsch.

s. Liste

s. Liste

s. Liste

1/28 - 2/38

Verbleib

s. Liste

 

 


 

Abmessungen

 

Länge  (m)

Breite  (m)

Tiefgang  (m)

Verdrängung   (t)

39,35

5,72

1,61

148

 

 


 

Antrieb

 

Maschinenanlage

Leistung   (PSe)

2 MAN - 6zyl.-Viertakt-Diesel RS 163Su mit Aufladung und Untersetzungsgetriebe 2 : 1
R239 : KHD-12zyl. Zweitakt Diesel RT 12M 133

2550  

R239: 2300

 

Geschwindigkeit   (kn)

Fahrbereich   (SM bei kn)

Schrauben/Durchm.   (m)

Ruder

22,5

1000/15

2 / 0,9 oder 11,15

3

 

 


 

Bewaffnung

 

Anzahl

Typ

Schuß  (gesamt)

1

3,7cm

1000

3 - 6

2cm

3000 - 6000

bis 12

Minen

 1000

 

 

 

Name

Bauwerft

Stapellauf

in Dienst 

Verbleib

R 218

Burmester,
 Burg-Lesum

 

24.07.43

versenkt 19.08.44  im Kanal nähe Cap Antifer durch Torpedo und Artillerie britischer MTB´s

R 219

Burmester,
 Burg-Lesum

 

14.08.43

versenkt 24.08.44  Einfahrt Dieppe nach Gefecht mit brit. MTB´s und Jagdbombern

R 220

Burmester,
 Burg-Lesum

 

12.10.43

22.11.47 an Niederlande als WALCHEREN, 0.02.57 zum Abbruch verkauft

R 221

Burmester,
 Burg-Lesum

 

27.09.43

versenkt 06.06.44  Blainville durch Fliegerbombe

R 222

Burmester,
 Burg-Lesum

 

13.10.43

versenkt 21.02.44  o. Schleimünde durch Minentreffer

R 223

Burmester,
 Burg-Lesum

 

29.10.43

12.44 in Norwegen ausser Dienst, 45 abgebrochen

R 224

Burmester,
 Burg-Lesum

 

16.12.43

versenkt 06.07.44  Le Havre durch Sabotage, gehoben, wieder in Dienst, versenkt 04.45  Swinemünde durch Fliegerbombe

R 225

Burmester,
 Burg-Lesum

 

07.01.44

03.09.45 an Dänemark als MR 225, 47 an Grossbritannien, abgebrochen

R 226

Burmester,
 Burg-Lesum

 

27.01.44

29.09.45 an Dänemark als MR 226, 50 abgebrochen

R 227

Burmester,
 Burg-Lesum

 

09.02.44

versenkt 18.03.45  nähe Stolpebank zwischen Scholpin und Rixhöft durch sowjetische Fliegerbomben und Artillerie

R 228

Burmester,
 Burg-Lesum

 

22.02.44

gesunken 09.08.45  Kattegatt nach Explosion im Räumgerät

R 229

Burmester,
 Burg-Lesum

 

29.02.44

03.09.45 an Dänemark als MR 229, 51 abgebrochen

R 230

Burmester,
 Burg-Lesum

 

14.03.44

03.09.45 an Dänemark als MR 230, 51 STIGSNAES, 61 abgebrochen

R 231

Burmester,
 Burg-Lesum

 

30.03.44

Verbleib ungeklärt (selbstversenkt 12.06.44  Caen  lt. WLB)

R 232

Burmester,
 Burg-Lesum

 

13.04.44

versenkt 15.06.44  Boulogne durch Fliegerbomben

R 233

Burmester,
 Burg-Lesum

 

27.04.44

03.09.45 an Dänemark als MR 233, augrund des schlechten Zstandes nicht in Dienst, 48 abgebrochen

R 234

Burmester,
 Swinemünde

 

08.10.43

26.10.45 an UdSSR

R 235

Burmester,
 Swinemünde

 

23.12.43

selbstversenkt 08.09.44 auf Fahrt von Belgien nach Holland

R 236

Burmester,
 Swinemünde

 

01.02.44

09.09.4 an Dänemark als MR 236, 51 TRELLENAES, 61 N.J. Nomikos Piräus als M/fe DEDALOS

R 237

Burmester,
 Swinemünde

 

12.03.44

versenkt 15.06.44  Boulogne durch Fliegerbombe

R 238

Burmester,
 Burg-Lesum

 

11.05.44

03.09.45 an UdSSR

R 239

Burmester,
 Burg-Lesum

 

18.06.44

versenkt 22.03.45  Hamburg durch Fliegerbombe

R 240

Burmester,
 Burg-Lesum

 

20.06.44

22.11.47 an Niederlande als GOEREE, 59 verkauft zum Abbruch

R 241

Burmester,
 Burg-Lesum

 

20.06.44

22.11.47 an USA, 27.05.48 J.A. Reinicke Hamburg als Werkstatthulk, Motoren an Tanker ALSEN, FEHMARN, 22.05.51 Rumpf an E. Kohse Heilbronn, 22.12.53 an H. Budde & Co. Bremen zum Abbruch

R 242

Burmester,
 Burg-Lesum

 

08.07.44

03.09.45 an Dänemark als MR 242, 51 VORNAES, 60 abgebrochen

R 243

Burmester,
 Burg-Lesum

 

20.07.44

versenkt 12.03.45  nordöstlich Swinemünde durch Fliegerbomben

R 244

Burmester,
 Burg-Lesum

 

30.07.44

22.11.47 an Niederlande als SCHOUWEN, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 245

Burmester,
 Burg-Lesum

 

18.08.44

15.11.45 an UdSSR

R 246

Burmester,
 Burg-Lesum

 

08.09.44

29.11.47 an Niederlande als SCHIERMONNIKOOG, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 247

Burmester,
 Burg-Lesum

 

13.09.44

selbstversenkt 04.05.45  im Kaiser-Wilhelm-Kanal

R 248

Burmester,
 Swinemünde

 

13.06.44

selbstversenkt 30.08.44  Warna

R 249

Burmester,
 Swinemünde

 

19.05.44

24.11.47 an USA, 49 P. Witton Minden als Wohnschiff GABEL-JÜRGE, 59 zum Abbruch verkauft

R 250

Burmester,
 Swinemünde

 

24.06.44

versenkt 25.10.44  Bassfjord durch Fliegerbombe

R 251

Burmester,
 Swinemünde

 

19.07.44

22.11.47 an Niederlande als URK, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 252

Burmester,
 Swinemünde

 

09.12.44

22.11.47 an Niederlande as STORTEMELK, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 253

Burmester,
 Swinemünde

 

31.08.44

27.11.47 an USA, 16.06.48 W. Kirchner Minden als M/S SILESIA, 22.12.53 A. Thyselius Bremen zum Abbruch

R 254

Burmester,
 Burg-Lesum

 

22.09.44

26.10.45 an UdSSR

R 255

Burmester,
 Burg-Lesum

 

04.10.44

22.07.47 an Niederlande als SCHULPENGAT, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 256

Burmester,
 Burg-Lesum

 

18.10.44

gesunken 02.04.45  ostlich Bornholm nach Fliegerbombentreffer und Kollision mit T 11

R 257

Burmester,
 Burg-Lesum

 

21.10.44

04.11.45 an UdSSR

R 258

Burmester,
 Burg-Lesum

 

31.10.44

26.10.45 an UdSSR

R 259

Burmester,
 Burg-Lesum

 

11.11.44

03.09.45 an Dänemark als MR 259, aufgrund des schlechten Zustandes nicht in Dienst, 47 an Grossbritannien zum Abbruch

R 260

Burmester,
 Burg-Lesum

 

22.12.44

versenkt 26.03.45  westl. Polangen durch sowj. Fliegerbombe

R 261

Burmester,
 Burg-Lesum

 

16.01.45

versenkt 03.04.45  Kiel durch Fliegerbombe

R 262

Burmester,
 Burg-Lesum

 

29.01.45

17.01.46 an UdSSR

R 263

Burmester,
 Burg-Lesum

 

01.03.45

24.09.45 an Dänemark als MR 263, aufgrund des schlechten Zustandes nicht in Dienst, 47 an Grossbritannien zum Abbruch

R 264

Burmester,
 Swinemünde

 

04.10.44

27.11.47 an USA, 29.06.48 A. Zeiske Bremen als M/S ILSE

R 265

Burmester,
 Swinemünde

 

31.10.44

20.12.45 an UdSSR

R 266

Burmester,
 Swinemünde

 

21.11.44

27.11.47 an USA, 10.04.49 E. Wilk Oldenburg als Rheinschlepper REWO II, 15.09.53 U.S.N. 152, 21.01.57 an Bundesmarine als AT 1, 15.02.61 gestrichen, an Schifssicherunngslehrgruppe, 31.07.68 MARS Kiel, verbrannt

R 267

Burmester,
 Swinemünde

 

24.01.45

27.11.47 an USA, 49 an Wurzel Minden als Wohnboot, 58 abgebrochen

R 268

Burmester,
 Swinemünde

 

18.12.44

25.11.47 an Niederlande als MALZWIN, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 269

Burmester,
 Swinemünde

 

08.03.45

20.12.45 an UdSSR

R 270

Burmester,
 Swinemünde

 

02.45

20.11.45 an UdSSR

R 271

Burmester,
 Swinemünde

 

 

09.02.45 Baubeginn Travemünde, unfertig abgebrochen

R 272 - R 276

Burmester,
 Swinemünde

 

 

12.03.45  Swinemünde auf Helling durch Fliegerbombe zerstört (ein Boot fertig als poln. OP-201)

R 277 - R 287

Burmester,
 Swinemünde

 

 

nicht gebaut

R 288 - R 289

Burmester,
 Burg-Lesum

 

 

15.11.45 an UdSSR

R 290

Burmester,
Burg-Lesum

 

22.03.45

22.11.47 an Niederlande als VLIETER, 01.02.57 zum Abbruch verkauft

R 291 - R 300

Burmester,
 Burg-Lesum

 

 

Bau begonnen, Abbruch nach Kapitulation