Schnellboot

S 30  - S 37 , S 54 - S 61

Typ S  30

 

 


 

 

Gallerie
Link

 

 


 

Allgemein

 

Bauwerft

Stapellauf

In  Dienst

Besatzung
Offz. / Uffz u. Mannsch.

s. Liste

s. Liste

s. Liste

1 / 23 -  29

Verbleib

s. Liste

 

 


 

Abmessungen

 

Länge  (m)

Breite  (m)

Tiefgang  (m)

Verdrängung   (t)

32,76

5,06

1,47

100

 

 


 

Antrieb

 

Maschinenanlage

Leistung   (PSw)

3  Daimler-Benz MB502-16zyl.-V Viertakt-Diesel
ab 1942: Nachrüstung mit einfacher (25%) Aufladung
Bezeichnung MB512

3960
ab 1942: 4800

 

Geschwindigkeit   (kn)

Fahrbereich   (SM bei kn)

Schrauben/Durchm.   (m)

Ruder

36

800 / 30

3 / 1,23

1  Halbbalance +
2 seitliche Stauruder

 

 


 

Bewaffnung

 

Anzahl

Typ

Schuß  (gesamt)

1
später 2

2cm MG

3000
6000

1
später bis zu 8

7,9mm MG

 

2

53,3cm  TR

4

 

später  anstelle Reservetorpedos
4 - 6 Minen

 

 

 

 

Name

Bauwerft

Stapellauf

in Dienst

Verbleib

S30

Lürssen-Werft, Vegesack

10.09.1939

23.11.1939

ausgeliefert 03.05.45  nach Ancona

S31

Lürssen-Werft, Vegesack

21.10.1939

28.12.1939

gesunken 10.05.1942 vor  Valetta Minentreffer

S32

Lürssen-Werft, Vegesack

22.11.1939

15.03.1940

gesunken 22.06.1940 südl.  Dungenes Minentreffer

S33

Lürssen-Werft, Vegesack

27.12.1939

23.03.1940

gesunken 16.01.1945 Insel  Unije nach Gefecht

S34

Lürssen-Werft, Vegesack

29.02.1940

30.04.1940

gesunken 17.05.1942 vor  La Valetta nach Landartillerietreffer

S35

Lürssen-Werft, Vegesack

19.03.1940

19.05.1940

gesunken 28.02.1943  nordwestl. Bizerta Minentreffer

S36

Lürssen-Werft, Vegesack

20.04.1940

14.06.1940

nach Kollision mit S61 außer  Dienst 06.02.1945 Pola

S37

Lürssen-Werft, Vegesack

15.05.1940

11.07.1940

gesunken 12.10.1940 östl.  Orfordness Minentreffer

S54

Lürssen-Werft, Vegesack

 

09.08.1940

selbstversenkt 31.10.1944  Saloniki

S55

Lürssen-Werft, Vegesack

 

23.08.1940

gesunken 10.01.1944 westl.  Korcula Fliegerbombe

S56

Lürssen-Werft, Vegesack

 

20.09.1940

versenkt 24.11.1943  Toulon Werft Fliegerbombe

S57

Lürssen-Werft, Vegesack

 

01.10.1940

gesunken 19.08.1944  Korcula nach Gefecht

S58

Lürssen-Werft, Vegesack

 

08.11.1940

gesunken 17.01.1945 Insel  Unije nach Strandung

S59

Lürssen-Werft, Vegesack

 

27.11.1940

gesunken 06.07.1943 Porto  Empedocle Fliegerbombe

S60

Lürssen-Werft, Vegesack

 

20.12.1940

gesunken 17.01.1945 Insel  Unije nach Strandung

S61

Lürssen-Werft, Vegesack

 

01.02.1941

nach Kollision mit S36 außer  Dienst 06.02.1945 Pola